Impressum · Datenschutz

B E K A N N T M A C H U N G

20.03.2017

Gemeindevertretersitzung

Die 10. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Willingshausen findet am Donnerstag, 30.03.2017 um 20:00 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Loshausen mit nachfolgender Tagesordnung statt:


T A G E S O R D N U N G:

TOP

1.    Begrüßung
2.    Beratung und Beschlussfassung zur Optimierung der EAM Sammel- und Vorschaltgesellschaften durch Verschmelzung
3.    Antrag auf Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Hessen
4.    Stadtumbau Willingshausen;
hier: Umbau Gerhardt-von-Reutern-Haus
5.    Richtlinie der Gemeinde Willingshausen zur Förderung von Altbausubstanz
hier: Überarbeitete Richtlinie aus dem Jahr 2013
6.    Abweichungssatzung "Hermann-Löns-Straße, Galgenhecke" und Abweichungssatzung "Schatteröder Weg" wegen einseitigem Gehweg
7.    Erneuerung von Wirtschaftswegen in der Gemarkung Ransbach
8.    Erneuerung v. Wirtschaftswegen in den Gemarkungen Leimbach und Wasenberg
hier: Kostenbeteiligung der Jagdgenossenschaften
9.    Antrag auf Ernennung von Herrn Hans Knauf, Zella, zum Ehrenwehrführer der Gemeinde Willingshausen
10.    Haushalt 2017
a) Beratung und Beschlussfassung über das Investitionsprogramm  
b) Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung- mit plan
c) Beratung und Beschlussfassung über das Haushaltssicherungskonzept
11.    Fragestunde
12.    Mitteilungen
 
 

gez. Udo Schölling, Vorsitzender

20.03.2017

Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Willingshausen


Gemäß § 62 Abs. 5 HGO findet am Dienstag, dem 28. März 2017 um 18.00 Uhr die öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Sitzungszimmer (Nr. 24) des Rathauses, OT Wasenberg mit nachfolgender Tagesordnung statt.



T A G E S O R D N U N G:

1.    Gemeindevertretersitzung am 30.03.2017

2.    Benennung von Mitgliedern für den Haushaltskonsolidierungsausschuss

3.    Verschiedenes


gez. Stefan Völker, Vorsitzender


16.03.2017

Ortsbeirat Wasenberg

Die öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Wasenberg findet am Donnerstag, 23.03.2017 um 19:00 Uhr im Vereinsraum im "Haus der Generationen“, OT Wasenberg mit nachfolgender Tagesordnung statt:

T A G E S O R D N U N G:

1.    Eröffnung und Begrüßung

2.    Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

3.    Verschiedenes  

 

gez. Andrea Glintzer, Ortsvorsteherin

 

 

 

 

14.03.2017

Ortsbeirat Steina


Die öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Steina findet am Dienstag, 21.03.2017 um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Steina mit nachfolgender Tagesordnung statt:

T A G E S O R D N U N G:

TOP

1.    Begrüßung
2.    Stellungnahme zum Haushaltsplanentwurf 2017
3.    Verschiedenes
 
 

gez. Dr. Wilhelm Süßmann, Ortsvorsteher

 

 

Grabaushub Friedhöfe

Ab Februar 2017 wird der Gemeindebauhof den Grabaushub auf den Friedhöfen in den Ortsteilen Wasenberg, Loshausen, Gungelshausen, Ransbach und Leimbach übernehmen.

Das Öffnen- und Schließen von Gräbern durch Privatpersonen oder andere Unternehmen ist nicht gestattet.

Der Grabaushub ist bei der Gemeindeverwaltung

(Frau Todt/Frau Näser Zimmer 26 oder telefonisch unter 06691 963026)

anzumelden.

 

 

Allgemeinverfügung zur Aufstallung von Geflügel

Im Rahmen der Bekämpfung der Aviären Influenza wurde am 21.11.2016 offiziell bekannt gegeben, dass die landesweite Aufstallungspflicht von Geflügel sowie ein Verbot von Geflügelausstellungen, -märkten oder ähnlichen Veranstaltungen für Hessen angeordnet ist.

WICHTIG: Bei einer amtlich verordneten Stallpflicht dürfen die Tiere nicht in den Grünauslauf! Sie dürfen jedoch in einen überdachten Auslauf bzw. Wintergarten, wenn dieser so eingerichtet ist, dass kein Wildvogelkot hineinfallen kann und auch keine Wildvögel eindringen können.

Bezüglich der Zuständigkeiten für das Bergen und Weiterleiten im Schwalm-Eder-Kreis aufgefundener verendeter Vögel bitten wir um Beachtung der folgenden Hinweise:

 

·        Zuständig für das Bergen und Weiterleiten der Vogelkadaver ist der Fachbereich 53 der Kreisverwaltung. Wir sind über die Rufnummer 05681 – 775 910 zu den Bürozeiten zu erreichen.

 

·        Außerhalb der Bürozeiten und an Wochenenden ist der Notdienst des Fachbereichs 53 über die Zentrale Leitstelle des Schwalm-Eder-Kreises unter der Rufnummer 05681 – 19222 zu erreichen. Die Mitarbeiter der Leitstelle nehmen die Meldungen entgegen und veranlassen einen Rückruf des diensthabenden Amtstierarztes oder Tiergesundheitsaufsehers.

 

·        Sofern Sie uns nicht selbst über aufgefundene Vogelkadaver informieren, verweisen Sie die meldenden Personen bitte an diese beiden Rufnummern.

 

·        In jedem Fall wichtig für die Meldung: Möglichst detaillierte Beschreibung des Fundortes!

 

·        Die Vogelkadaver sollten unter keinen Umständen selbst geborgen werden! Auch wenn bei dem aktuell auftretenden Vogelgrippe-Erreger bislang nicht von einer Ansteckungsgefahr für Menschen ausgegangen wird, kann der Fundort und die Auffindesituation unseren Mitarbeitern wichtige Hinweise liefern.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter unter der Rufnummer 05681 – 775 910 natürlich ebenfalls zur Verfügung.

 

>> weitere Informationen des Schwalm-Eder-Kreises

 

 

Bürgersprechtage des Versorgungamt in Schwalmstadt

Das Hess. Amt für Versorgung und Soziales in Kassel teilt mit,  daß die Sprechtage in Schwalmstadt eingestellt sind.

Überwiegend wurden die Sprechtage zur Verlängerung der Schwerbehindertenausweise genutzt. Aufgrund der Umstellung auf Plastikkarten, können die Anträge nicht mehr manuell vor Ort bearbeitet werden.

Darüber hinaus machen es personelle Gründe nicht mehr vertretbar, die Sprechtage weiter durchzuführen.

 

Kontaktdaten:

0561-2099-0

poststelle (at) havs-kas.hessen (dot) de

www.versorgungsamt-hessen.de

 

 

 

 

Einbürgerungstest im Schwalm-Eder-Kreis

Wer die deutsche Staatsbügerschaft beantragen möchte, muss ab Sept. 2008 in der Regel einen Test ablegen. Der Test dient dem Nachweis von staatsbürgerlichen Kenntnissen.

>> mehr Informationen

 

Kosten: 25,- €

Anmeldefrist: 4 Wochen

Anmeldung/Information: VHS Homberg, Tel: 05681/775-407

Sie finden hier öffentliche Bekanntmachungen, die nach der Insolvenzordnung vorzunehmen sind, wenn ein Insolvenzverfahren bei Gericht beantragt worden ist. Das sind zum Beispiel:

    * die Anordnung und Aufhebung von Sicherungsmaßnahmen durch das 

         Gericht

    * der Beschluss über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens
    * die Entscheidung über die Aufhebung oder die Einstellung des

       Insolvenzverfahrens

    * Beschlüsse über die Festsetzung der Vergütung des Insolvenzverwalters,   

       Treuhänders und der Mitglieder des Gläubigerausschusses    

   * Terminbestimmungen

    * Ankündigung der Restschuldbefreiung
    * Erteilung oder Versagung der Restschuldbefreiung

Die Möglichkeit, die auf Grund der Insolvenzordnung vorzunehmenden Bekanntmachungen im Internet zu veröffentlichen, ist durch § 9 Abs. 2 Insolvenzordnung in Verbindung mit § 2 der Verordnung zu öffentlichen Bekanntmachungen in Insolvenzverfahren im Internet vom 12. Februar 2002 (BGBl. I S. 677) für die Bundesländer geschaffen worden.

>> Zur Insolvenzbekanntmachung

Hinweis : Zuständiges Insolvenzgericht ist Marburg

-----------------------------------------------------------------------------------------

>> Zwangsversteigerung Amtsgericht Schwalmstadt

 

 

 

Suchen & Finden

 
 



Pressemitteilungen

Vergangenes

>> Informationsarchiv

Anmeldung Newsletter

Geben Sie im nachstehenden Feld ihre Emailadresse ein und Sie erhalten alle Neuigkeiten per Mail